Polizistenmord: Zeugenaufruf bei "Aktenzeichen XY"

+
Das Polizeipräsidium Schwaben Nord hat die Bilder der beiden mutmaßlichen Polizistenmörder veröffentlicht.

Augsburg - Der Fall des im Dienst erschossenen Polizisten Mathias Vieth wird in der heutigen Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ um 20:15 Uhr im ZDF erneut ausgestrahlt. Diesmal ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen.

Dabei werden u. a. auch die Lichtbilder der beiden in Untersuchungshaft sitzenden tatverdächtigen Brüder, als auch die von ihnen benutzen Fahrzeuge gezeigt. Die Bilder wurden von der Staatsanwaltschaft für den Zeugenaufruf freigegeben.

Außerdem hat die „Soko Spickel“ noch einige Fragen an die Bevölkerung: Wer kann zu den beiden Beschuldigten Raimund Mayr und Rudolf Rebarczyk Angaben machen:  

- Möglicherweise haben die Festgenommenen weitere Depots. Wo haben sie Garagen, Lagerräume oder ähnliche Objekte angemietet oder dies eventuell versucht? In diesen möglichen Depots/Verstecken könnten weitere Waffen und Sprengkörper gelagert sein. Bitte berühren Sie nichts und verständigen Sie umgehend die Polizei!  

- Wer hat die beiden Personen und ggf. die von ihnen benutzten Fahrzeuge in Ingolstadt, insbesondere im Oktober 2011 (dort wurde das Motorrad vom 10. auf 11. Oktober 2011 entwendet), gesehen? 

- Wer hat die beiden Männer und/oder die von ihnen benutzten Fahrzeuge beim Ausspionieren möglicher Tatobjekte beobachtet oder kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die „Soko Spickel“ unter den Telefonnummern 0821/323-3030   oder    0821/3499335 (anonymes Hinweistelefon) entgegen.

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare