Hunderte unterschlagene Sendungen

Postbote stiehlt Geld aus Briefen

Senden - Ein Post-Fahrer hat in Bayern und Baden-Württemberg mehrere hundert Sendungen unterschlagen und Geld daraus gestohlen.

Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, waren zunächst vor zwei Wochen 435 geöffnete Briefe in einem Wald bei Weingarten (Kreis Ravensburg) entdeckt worden. Später entdeckte ein Jäger 81 Sendungen bei Neu-Ulm.

Die Ermittlungen führten schließlich in Senden zur Festnahme des Mitarbeiters eines Dienstleisters des Post-Unternehmens. In der Wohnung des aus Ravensburg stammenden 23-Jährigen wurden 90 weitere Briefe sichergestellt. Der Mann legte ein Geständnis ab. Er hatte sich gezielt Geburtstags- und Trauersendungen herausgesucht, da darin oftmals Banknoten verschickt werden. Wie viel Geld der Mann auf diese Weise erbeutete, stand zunächst noch nicht fest.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare