Unfall bei Schwangau

Pkw prallt auf B17 gegen Bus: Vier Schwerstverletzte

+
Alle vier Insassen des Unfallwagens haben sich schwerst verletzt. Ein Mensch schwebt in Lebensgefahr.

Schwangau - In der Bannwaldseekurve bei Schwangau ist ein Auto in einen vollbesetzten Reisebus geknallt. Vier Menschen verletzten sich schwer, einer davon schwebt in Lebensgefahr.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Pkw am Donnerstag gegen Mittag auf der B17 von Buching in Richtung Schwangau. In der sogenannten Bannwaldseekurve geriet er nach einem Überholmanöver ins Schleudern, vermutlich, weil auf der Straße Schneematsch lag. Der Pkw rutschte auf die Gegenfahrbahn, wo ihm ein Reisebus entgegen kam. Der Fahrer des aus Brandenburg kommenden Busses versuchte zwar noch auszuweichen. Es gelang jedoch nicht. Die Fahrzeuge prallten frontal ineinander.

Bei dem Unfall wurden zwei der vier Insassen des Pkw eingeklemmt. Derzeit ist davon auszugehen, dass alle vier Personen sich schwerst verletzt haben. Eine Person schwebt in Lebensgefahr. Von den 45 Fahrgästen des Reisebusses verletzten sich 20 leicht verletzt. Die übrigen Businsassen holte ein Bus von der Unfallstelle ab.  Ein Kriseninterventionsteam betreut sie.

Bilder des schweren Unfalls

Pkw prallt auf B17 gegen Bus: Vier Schwerstverletzte

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst rückten aus. Fünf Rettungshubschrauber waren vor Ort, um die Verletzten auf schnellstem Weg ins Krankenhaus zu bringen.

Die B17 musste aufgrund des Rettungseinsatzes, der Unfallaufnahme sowie der anschließenden Räumung der Unfallstelle voll gesperrt werden. Bei dem Unfall ist ein Sachschaden von mindestens 50 000 Euro entstanden.

mcf

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare