Prozess wegen verblutetem Häftling aufgehoben

+
Der wegen fahrlässiger Tötung angeklagte Gefängnisarzt Kurt P. sitzt am Mittwoch im Landgericht in Nürnberg zu Prozessbeginn im Sitzungssaal.

Nürnberg - Der Berufungsprozess gegen einen Nürnberger Gefängnisarzt wegen fahrlässiger Tötung ist vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth am Mittwochabend überraschend zu Ende gegangen.

Nach versöhnlichen Worten des Richters, der nach der Anhörung der Sachverständigen keine Chancen für eine Verurteilung sah, zogen die Eltern des jungen Mannes ihre Berufung zurück. Sie warfen dem Arzt sowie einem mitangeklagten Pfleger vor, ihren 23 Jahre alten Sohn im Juli 2008 nach dessen Selbstmordversuch nicht ausreichend medizinisch versorgt zu haben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare