In querstehendes Auto gerast: Zwei Schwerverletzte

Plech/Bayreuth - Auf der Autobahn 9 ist es am Sonntagabend zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Mann ist in ein querstehendes Auto gefahren. Zwei Menschen sind dabei schwer verletzt worden.

Eine 22 Jahre alte Fahrerin war aus noch ungeklärter Ursache am Sonntagabend gegen die Leitplanke geknallt und mit ihrem Auto quer auf der Fahrbahn zum Stehen gekommen. In dieses Hindernis raste ein 28-Jähriger, wie die Polizei in Bayreuth am Montag mitteilte. Die 22-Jährige musste von der Feuerwehr aus ihrem Wrack herausgeschnitten werden und kam wie auch der 28-Jährige in ein Krankenhaus. Auf der Gegenfahrbahn wurden zwei Autos durch umherfliegende Teile beschädigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare