Rabiate Kundin: Junge Kuh im Supermarkt

Geisenhausen - Ungewöhnliche Kundschaft hatte am Sonntag ein Supermarkt in Geisenhausen (Kreis Landshut): Eine entlaufene Kuh drückte die Tür ein und verwüstete den Eingangsbereich.

Passanten alarmierten die Polizei. Als die Beamten eintrafen, stießen sie in der Bäckereiabteilung auf das Jungkalb. „Trotz eindeutigen Aufforderungen war es allerdings nicht gewillt, seinen Einkaufsbummel abzubrechen. Auch die Tatsache, dass es einziger "Kunde" war, störte das Rindvieh nicht“, teilte die Polizei am Montag mit. Der Besitzer konnte das Tier schließlich mit einem Lasso einfangen und zur Mutter auf die Weide zurückbringen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare