Radelnder Geisterfahrer auf Bundesstraße

Neu-Ulm - Betrunken und entgegen der Fahrtrichtung ist ein Radfahrer in der Nacht zum Donnerstag auf der Bundesstraße 10 bei Neu-Ulm unterwegs gewesen.

Wie die Polizei mitteilte, gelang es einem beherzten Autofahrer, den 43-jährigen Geisterfahrer auf seinem gefährlichen Ausflug auf der autobahnähnlich ausgebauten Straße zu stoppen und ihn den Beamten der Autobahnpolizei zu übergeben. Ein anderer Autofahrer war dem Radler zuvor ausgewichen und hatte nur mit viel Glück und durch massives Abbremsen einen Unfall vermeiden können. Wegen der Irrfahrt erwartet den 43-Jährigen eine Anzeige. Er hatte nach Polizeiangaben weit über 1,5 Promille Alkohol im Blut.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare