Radfahrer stirbt nach Frontalzusammenstoß

Oberstaufen - Tödliche Verletzungen hat ein Radfahrer am Donnerstag in Oberstaufen erlitten: Ein junger Autofahrer war beim Überholen auf die Gegenfahrbahn geraten.

Ein Radfahrer ist am späten Donnerstagabend im Oberallgäu frontal mit einem Auto zusammengestoßen und tödlich verletzt worden. Der 19 Jahre alte Autofahrer sei bei einem Überholmanöver auf der Bundesstraße 308 bei Oberstaufen auf die Gegenfahrbahn geraten und gegen den Radfahrer gerast, teilte die Polizei in Kempten am frühen Freitagmorgen mit.

Der 49-Jährige starb an seinen schweren Verletzungen. Das Auto kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum - der Fahrer wurde schwer verletzt. Die B308 war mehrere Stunden gesperrt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Regensburg - Medienberichten zufolge wurde der Regensburger Rathaus-Chef Joachim Wolbergs festgenommen. Ihm wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion