Radfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Strullendorf - Ein 64 Jahre alter Radfahrer hat die Sperrzeichen an einer Baustelle ignoriert und daraufhin so schwer gestürzt, dass er seinen Verletzungen erlag.

Ein 64 Jahre alter Radfahrer ist am Samstagnachmittag bei einem Unfall im Landkreis Bamberg ums Leben gekommen. Der Mann war laut Polizei zwischen Strullendorf und Rossdorf am Forst unterwegs, als er an einer Baustelle die Sperrzeichen ignorierte und in den Baustellenbereich fuhr. Die Polizei vermutet, dass der Mann aus Bamberg mit seinem Rad in einem Loch im Asphalt hängenblieb und anschließend mit dem Kopf auf dem Boden aufschlug. Ein anderer Radfahrer entdeckte den leblosen Mann und holte Hilfe. Der Notarzt stellte den Tod des 64-Jährigen fest.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Kommentare