Radfahrer bei Unfall tödlich verletzt

Bad Königshofen/Würzburg - Ein 46 Jahre alter Radfahrer ist bei einem Unfall mit einem Auto tödlich verletzt worden. Der Mann war ohne ein Handzeichen zu geben abgebogen.

Wie die Polizei in Würzburg mitteilte, bog der Mann am Dienstagabend in Bad Königshofen (Kreis Rhön-Grabfeld) auf seinem Rad ohne Handzeichen nach links ab. Dabei erfasste ihn ein nachfolgendes Auto.

Der Mann schleuderte mehrere Meter durch die Luft und schlug auf dem Gehweg auf. Der Radler, der keinen Helm trug, erlitt schwere Kopfverletzungen und starb wenig später in einer Klinik. Der 48 Jahre alte Autofahrer blieb unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare