Radl auf Bahngleisen beschädigt Zug

Bayreuth - Ein auf Bahngleisen abgelegtes Fahrrad hat in Bayreuth einen Zug beschädigt und einen Schaden von mehr als 10.000 Euro verursacht.

Die Bundespolizei ermittelt nach Angaben vom Montag wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Unbekannte hatten das Rad in der Nacht zum Freitag auf die Gleise in Richtung Kirchenlaibach abgelegt.

Als ein Nahverkehrszug darüberrollte, wurde der Tank des Zugs beschädigt und eine größere Menge Dieseltreibstoff trat aus. Verletzt wurde niemand. Nachdem der Lokführer das Fahrrad aus dem Gleisbett entfernt hatte, konnte der Zug weiterfahren. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare