Rätselhafter Toter: Ersthelfer verhaftet!

Memmingen - Held oder Täter? Nach dem rätselhaften Tod eines 58-Jährigen wurde nun ein Mann verhaftet, der am Tatort Erste Hilfe geleistet hatte. Er soll zuvor mit dem Opfer gestritten haben.

Der Tod eines 58 Jahre alten Mannes beschäftigt Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft in Memmingen. Der Mann war vor knapp zwei Wochen mit einer Kopfverletzung gefunden worden und später in einem Krankenhaus gestorben.

Wie die Polizei in Kempten am Mittwoch mitteilte, ist nun ein 33 Jahre alter Mann aus Memmingen festgenommen worden. Er soll mit Passanten bei dem Verletzten Erste Hilfe geleistet haben. Sie hatten den 58-Jährigen am 1. Juli verletzt vor einem Lebensmittelmarkt in Memmingen gefunden. Er hatte eine Platzwunde am Hinterkopf. Nach einem Zeugenaufruf der Polizei meldete sich eine Frau und gab an, einen Streit zwischen einem zunächst unbekannten Mann und dem späteren Opfer beobachtet zu haben. Sie habe zudem gesehen, dass der 58-Jährige anschließend verletzt am Boden lag. Die Ermittlungen führte die Kripo zu dem 33-Jährigen. Er habe sich bislang jedoch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare