Raith-Schwestern von A93 geschleudert

Hausen  - Horror-Nacht für die Raith-Schwestern: Der Wagen mit ihrer Volksmusikgruppe wurde bei einem schweren Unfall auf der Autobahn Regensburg-Wolnzach (A93) von der Fahrbahn geschleudert.

Die beiden Oberpfälzer Schwestern hatten aber einen guten Schutzengel: Sie wurden nur leicht verletzt. “Uns geht es ganz gut. Wir haben Glück gehabt“, sagte Susanne Raith der Nachrichtenagentur dpa in München. Bei dem Unfall nahe Hausen (Landkreis Kelheim) wurden am frühen Sonntagmorgen insgesamt neun Menschen verletzt, einer davon schwer. Die Musikgruppe “D'Raith-Schwestern und da Blaimer“ waren nach einem Auftritt in Murnau auf der Heimreise.

Nach Polizeiangaben hatte ein betrunkener Autofahrer den Unfall verursacht - der 35-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt. Er war mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen, hatte eine Notrufsäule überfahren und war schließlich gegen eine Leitplanke geprallt. Dabei rissen Teile seines Wagens ab und blieben auf der Fahrbahn liegen. Susanne Raith bremste ihren Wagen nach eigenen Angaben wegen dieser Teile stark ab: “Ich musste ausweichen.“

Eine nachfolgende 19-Jährige konnte ihr Auto nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr mit hohem Tempo auf den Wagen der Raith-Schwestern auf. “Ich konnte das Auto schon im Rückspiegel sehen und da war mir klar, der knallt gleich in uns rein“, sagte Susanne Raith. “Wir wurden regelrecht abgeschossen.“ Durch den Aufprall wurde das Auto der Raith-Schwestern von der Fahrbahn geschleudert und kam auf der Fahrerseite zum Liegen. “Es sah wahnsinnig aus. Alle unsere Instrumente lagen auf der Straße.“

Die beiden Schwestern wurden mit leichten Verletzungen vorsorglich in Krankenhäuser nach Regensburg gebracht, durften dann aber wieder nach Hause. Der Ehemann von Tanja Blaimer - geborene Raith - wurde nach Susanne Raiths Aussage an der Schulter verletzt. Andreas Blaimer ist ebenfalls ein Mitglied der Volksmusikgruppe. “Auch unser Tubist ist verletzt worden“, sagte Susanne Raith. Womöglich sei aber auch er bald schon wieder wohlauf und die Band könne wie geplant all ihre Auftritte fortsetzen.

Die Insassen im Auto der 19-Jährigen wurden ebenfalls leicht verletzt. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Regensburg für mehrere Stunden total gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare