Randale im Zug - Jugendliche festgenommen

Hersbruck - Sie haben Tische herausgerrisen, Sitze aufgeschlitzt und Müll verteilt: Auf Randale aus waren fünf Jugendliche in einem Regionalexpress in Franken. Der Ausflug endete bei der Polizei.

Bei einer nächtlichen Randale haben rund 40 Jugendliche in einem Regionalexpress in Franken einen Schaden von rund 2500 Euro angerichtet. Die Polizei nahm fünf 17 bis 19 Jahre alte Tatverdächtige aus dem Raum Amberg-Sulzbach fest.

Die Jugendlichen erwartet nun ein Strafverfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung, teilte die Bundespolizei Nürnberg am Montag mit.

Der zwischen Nürnberg und Amberg eingesetzte Regionalexpress konnte seine Fahrt in der Nacht zum Samstag erst mit 90-minütiger Verspätung fortsetzen. Ein Zugbegleiter hatte die Bundespolizei alarmiert und den Zug in Hersbruck stoppen lassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare