Randalierer attackiert zwei Polizisten

Fürth/Nürnberg - Ein randalierender 19-Jähriger hat sich in Fürth mit einer brutalen Attacke auf zwei Polizisten gegen seine Festnahme zu wehren versucht. Die Beamten sind nun krank geschrieben.

Am Ende hätten die Beamten die Heranwachsenden zwar zur Strecke gebracht, seien aber wegen mehrerer Verletzungen vorübergehend dienstunfähig, berichtete die Polizei Nürnberg am Dienstag.

Die Streifenbeamten waren am Montag in eine Fürther Wohnung gerufen worden, weil dort der 19-Jährige randalierte und seine Mutter bedrohte. Als die Polizisten den jungen Mann festnehmen wollten, um Schlimmeres zu verhindern, ging dieser auf die Polizisten los. Einem von ihnen wollte er sogar die Dienstwaffe entreißen. Selbst nachdem die Ordnungshüter dem Randalierer Handfesseln angelegt hatten, trat er weiter um sich und verletzte so die Beamten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare