Zu stark eingeheizt

Rauchvergiftung wegen Kachelofen

Osterhofen - Weil sie vermutlich den Kachelofen zu stark einheizte, hat eine Familie im niederbayerischen Osterhofen (Landkreis Deggendorf) eine Rauchgasvergiftung erlitten.

Wie die Polizei in Straubing mitteilte, begann am Freitagabend die Holzdecke rund um den Kamin zu schmoren, dadurch entwickelte sich starker Rauch. Zwei 24 und 25 Jahre alte Erwachsene und drei Kinder im Alter von zwei, sechs und acht Jahren konnten sich selbst ins Freie retten und kamen mit leichten Rauchgasvergiftungen in eine Klinik. Es entstand ein Sachschaden von rund 10 000 Euro.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare