Argentinier hat kuriose Erklärung

Angst, blechen zu müssen: Flucht vor Polizei

Regensburg - Andere Länder, andere Sitten: Ein 19-jähriger Argentinier ist während einer Personenkontrolle in Regensburg von der Polizei geflüchtet.

Der junge Mann hatte einfach Angst, den Beamten Geld zahlen zu müssen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Wie der 19-Jährige zur Erklärung seines Verhaltens den Beamten sagte, könne man in seinem Heimatland nur so eine Polizeikontrolle beenden, jeder würde daher in Argentinien vor den Ordnungshütern flüchten.

Der Mann sei daher am späten Freitagabend zunächst in einen Hinterhof gerannt und habe während seiner Flucht einen Zaun niedergedrückt. Der 19-Jährige wird nun wegen Sachbeschädigung angezeigt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kemnath -  Großeinsatz in der Oberpfalz: Am Freitag brannte ein landwirtschaftliches Gebäude bei Kemnath. Zwei Menschen sind verletzt worden.
150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare