Boxer beißt Rehpinscher tot

Regensburg - Mitten in einer Regensburger Parkanlage wurde eine Rehpinscher am Samstag von einem Boxer unerwartet fast tot gebissen. Nun musste der schwerverletzte Hund eingeschläfert werden.

Den rabiaten Angriff eines Artgenossen hat ein Hund in Regensburg mit dem Leben bezahlt. Die unerwartete Attacke eines Boxers mitten in einer Regensburger Parkanlage hatte der Rehpinscher zunächst nur schwer verletzt überlebt - wegen seiner Verletzung habe er aber nun eingeschläfert werden müssen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Als der Boxer seinen kleineren Artgenossen am Samstag wahrnahm, sei er aus ungeklärten Gründen so aufgebracht gewesen, dass er sich von der Leine seines Herrchens losriss und kurzen Prozess machte. Das Regensburger Ordnungsamt hat nun eine “Sicherheitsüberprüfung“ für den Boxer angekündigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare