Wasserwacht musste ihn retten

Ladendieb flüchtet vor Polizei in eiskalten Fluss

Regensburg - Ein Ladendieb ist auf der Flucht vor der Polizei in einen eiskalten Fluss gesprungen. Er musste schließlich von der Wasserwacht gerettet werden.

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein Ladendieb in Regensburg in den eiskalten Regen gesprungen. Der Mann konnte sich selbst nicht mehr befreien und musste schließlich von der Wasserwacht gerettet werden, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Am Vorabend war der Dieb einem Supermarkt-Angestellten aufgefallen. Dieser verfolgte ihn und alarmierte die Polizei. Nach seiner Rettung, bei der auch ein Hubschrauber im Einsatz war, wurde der Mann unterkühlt in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare