Mann will Hund aus Fluss retten - vermisst

Regensburg - Den Versuch, seinen Hund zu retten, hat ein Mann in der Oberpfalz vermutlich mit dem eigenen Leben bezahlt. Der Hundehalter sprang in den Fluss Regen und wird seitdem vermisst.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann aus dem nördlichen Landkreis Regensburg am Dienstagnachmittag mit seinem Hund spazieren, als das Tier in den Hochwasser führenden Regen rutschte. Der 40-Jährige sprang hinterher, um seinen Hund zu retten. Die Strömung war nach Polizeiangaben jedoch so stark, dass er nach unten gezogen wurde. Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen mit Hubschraubern sowie Einsatzkräften von Feuerwehr, DLRG und Wasserwacht konnte der Mann bislang nicht gefunden werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare