Reichenberg: Flüchtiger Ehemann geschnappt

Reichenberg - Nach dem Mord an einer 77-Jährigen hat die Polizei jetzt den dringend tatverdächtigen Ehemann der Rentnerin geschnappt. Der Mann (71) wird derzeit vernommen.   

Lesen Sie auch:

Frauenleiche entdeckt - Polizei vermutet Verbrechen

Nach dem gewaltsamem Tod einer Rentnerin, die am Samstagabend in ihrer Wohnung in Reichenberg (Kreis Würzburg) entdeckt wurde, hat die Polizei den tatverdächtigen Ehemann am Montagabend in Grünenbach (Kreis Lindau) festgenommen. Anschließend wurde der Mann von der Polizei vernommen. Ob er die Tat eingeräumt hat, ist bisher nicht bekannt.

Beamte hatten zuvor den Mercedes des 71-jährigen Rentners entdeckt. Als er um 18.30 Uhr zusammen mit seinem Hund aus einem Haus kam, schlug die Polizei zu. Eine Obduktion der Leiche bestätigte unterdessen, dass die Rentnerin ihren schweren Kopf- und Bauchverletzungen erlag. Der genaue Ablauf des Gewaltverbrechens ist noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare