Nicht das erste Opfer

Gift-Attacke: Rentier Bene stirbt qualvoll

Ergolding - Ein Rentier mit dem Namen Bene ist in Niederbayern an Gift gestorben. Zwei weitere Tiere sind ebenfalls tot. Ein Gift-Teufel scheint umzugehen.

Unbekannte haben in Niederbayern ein Rentier vergiftet. Das Tier stand nach Angaben der Polizei vom Donnerstag in einem etwa zwei Hektar großen eingezäunten Garten in Ergolding im Landkreis Landshut. Die Täter vergifteten das Tier auf bisher nicht geklärte Art.

Das vierjährige Rentier „Bene“ verendete in der Nacht zum Montag qualvoll. Und dies sei kein Einzelfall gewesen: Bereits zuvor wurden im selben Gehege drei Rentiere vergiftet. Die Polizei bittet um Hinweise.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare