Auf dem Friedhof

Rentner klaut 150 Gießkannen von Friedhof

Landshut - Das rätselhafte Verschwinden von Gießkannen auf dem Hauptfriedhof in Landshut ist geklärt: Der Übeltäter war wohl ein Rentner.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, erwischten Ermittler am Montag einen 76-jährigen Rentner, der seit Anfang Mai rund 150 Gießkannen geklaut haben soll. Der Mann war bereits mehrfach auf dem Friedhof aufgefallen. Angestellte des Bestattungsamtes beobachteten ihn dabei, wie er eine Gießkanne mitnahm und in die Isar warf.

Daraufhin legten sich die Beamten auf die Lauer und schnappten den mutmaßlichen Seriendieb. Er hatte diesmal zwar keine Gießkannen dabei, gab aber die beobachtete Tat zu. „Der Mann ist sich seiner Handlungen nicht ganz bewusst“, sagte ein Sprecher zum Motiv des 76-Jährigen. Insgesamt entstand ein Schaden von 500 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare