Tragödie in der Oberpfalz

Rentner zündet Feld an und stirbt

Seubersdorf in der Oberpfalz - Ein 83-Jähriger ist an Brandverletzungen nach einem selbst gelegten Feuer gestorben.

Die Polizei teilte am Mittwoch mit, dass der Mann am Montag aus bisher unbekannten Gründen ein Feuer auf einem Feld bei Seubersdorf in der Oberpfalz (Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz) entzündet hatte. Die Flammen griffen auf die Kleidung über. Der 83-Jährige konnte noch nach Hause gehen. Angehörige informierten den Rettungsdienst. Dieser brachte den Rentner in ein Krankenhaus, in dem er in der Nacht auf Dienstag seinen Brandverletzungen erlag. Auch nach der Obduktion der Leiche gebe es keine Hinweise auf Fremdverschulden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion