Anklage vor dem Traunsteiner Schwurgericht

Prozess: Rentnerpaar beraubt und ermordet

Traunstein - Ein Rentnerehepaar aus Rosenheim ist Pfingsten ermordet worden. Im Januar muss sich der Tatverdächtige vor Gericht verantworten. Sein Motiv soll Raub sein.  

Ein Doppelmord an einem Rentnerehepaarerschreckte zu Pfingsten die Rosenheimer. Der 90-jährige Arzt und seine 65-jährige Frau wurden nach den Ermittlungen in ihrem Ferienhaus in Aschau im Chiemgau getötet. Die Leichen des Paares wurden einige Tage nach der Tat in einem Wald im südlichen Landkreis Rosenheim gefunden.

Das Versteck hatte der Polizei der Tatverdächtige selbst genannt. Das Motiv des 58-Jährigen soll Raub gewesen sein. Nach den Informationen der Bild-Zeitung  wollte der hoch verschuldete mutmaßliche Mörder aus dem nahen Brannenburg an die EC-Karte der Opfer kommen.

Der Prozess beginnt Ende Januar 2015. Die Staatsanwaltschaft Traunstein hatte Ende Oktober Anklage gegen den Tatverdächtigen wegen zweifachen Mordes erhoben. Sie glaubt vor dem Traunsteiner Schwurgericht nachweisen zu können, dass der frühere Wachtmeister den 90-Jährigen und dessen 65 Jahre alte Ehefrau an Pfingsten 2014 ermordete.

Der Vorsitzende Richter Erich Fuchs bestätigte am Donnerstag einen Bericht der Bild-Zeitung, wonach das Schwurgericht den Prozess am 29. Januar 2015 beginnen will. Es will mehrere Sachverständige und zahlreiche Zeugen hören. Das Urteil soll nach fünf Verhandlungstagen Anfang März 2015 verkündet werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion