Rettung aus brennender Wohnung

Rothenburg - Nur weil ein Mädchen nachts auf dem Heimweg Rauch bemerkte, ist ein Mann dem Flammentod in seiner Wohnung entronnen. Die Feuerwehr konnte rechtzeitig eingreifen.

Nur knapp ist ein 70 Jahre alter Mann in Rothenburg ob der Tauber (Landkreis Ansbach) dem Feuertod entronnen. Ein Polizist und ein Feuerwehrmann hätten den Rentner mitten in der Nacht aus seiner brennenden Wohnung gerettet, teilte die Polizei in Nürnberg mit. Auch zwei andere Bewohner des städtischen Anwesens wurden von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Die Wohnung des Mannes brannte völlig aus. Insgesamt erlitten fünf Menschen eine leichte Rauchvergiftung. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 100 000 Euro. Die Ursache des Feuers, das von einer 16 Jahre alten Schülerin bemerkt worden war, war zunächst unklar.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare