Vom Schotterweg abgekommen

Rollstuhlfahrer rutscht Hang hinab: Bauer rettet ihn

+
Symbolbild

Oberstdorf - Ein beherzt eingreifender Landwirt hat am Montag im Allgäu einen aus Hessen stammenden Rollstuhlfahrer vor möglicherweise schwersten Verletzungen bewahrt.

Ein 42 Jahre alte Rollstuhlfahrer war während einer Bergtour mit seinem Krankenfahrstuhl bei Oberstdorf von einem Schotterweg abgekommen und 40 Meter einen Hang hinuntergerutscht. Dann blieb der im Taunus lebende Mann zunächst an einem Baum hängen. Es bestand allerdings die Gefahr, dass er mit seinem Rollstuhl weitere 150 Meter abrutscht.

Ein Bauer, der das Drama beobachtet hatte, stieg sofort den Hang hinunter und hielt den 42-Jährigen bis zum Eintreffen der Bergwacht fest. Die Bergretter konnten den nur leicht verletzten Mann dann mitsamt Rollstuhl nach oben ziehen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare