Rollstuhlfahrer stürzt Abhang hinunter und stirbt

Burgberg - Der tragische Unfall gibt der Polizei Rätsel auf. Wie konnte der Rentner mit seinem Rollstuhl soweit von der Straße abkommen?

Ein 89 Jahre alter Rollstuhlfahrer ist im Allgäu auf einer abschüssigen Straße verunglückt und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei in Kempten am Freitag mitteilte, entdeckten Wanderer die Leiche des Mannes am Vortag nahe Burgberg im Landkreis Oberallgäu. Sie lag zehn Meter abseits einer schmalen Bergstraße an einem Abhang. Dort fand die Polizei auch einen völlig beschädigten elektrischen Rollstuhl.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der 89-Jährige aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und mit seinem Gefährt den Abhang hinuntergestürzt ist. Zur Klärung des Unglücks wurde ein Gutachter hinzugezogen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare