Marihuana im Linienbus aus Kosovo gebracht

Rosenheim - Im Linienbus von Pristina nach München hat ein Mann ein Kilogramm Marihuana geschmuggelt. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei.

Schleierfahnder hatten den Omnibus auf einem Parkplatz der Autobahn Salzburg-München (A8) nahe Rosenheim angehalten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Im Reisegepäck eines 33-Jährigen mit Wohnsitz im oberpfälzischen Neumarkt fanden die Beamten das Rauschgift. Der kosovarische Staatsangehörige habe den Besitz der Droge gestanden, ergänzte die Polizei zu dem Fund vom Sonntag. Die Kripo ermittelt. Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl gegen den Mann.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare