Rothaarige Räuberin überfällt zwei Banken

Nürnberg - Sie kam mit Plastiktüte und Pistole und forderte Bargeld: Eine rothaarige Frau hat in Nürnberg am Donnerstag und Freitag zwei Banken überfallen und ist auf der Flucht.

Ob es sich wirklich um die selbe Täterin handele, werde derzeit geprüft. Am Freitagmorgen hatte eine zwischen 30 und 40 Jahre alte Frau eine Filiale im Stadtteil Mögeldorf betreten und eine weiße Plastiktüte auf den Tresen gelegt. Den Ermittlern zufolge drohte sie mit einer Pistole und flüchtete mit mehreren tausend Euro Bargeld. Verletzt worden sei niemand.

Die Täterin habe eine auffällig große Sonnenbrille mit hellbraunen Gläsern, eine lange Hose und ein helles Oberteil getragen. Sie sei etwa 170 Zentimeter groß und habe rote Haare.

Schon am Vorabend hatte eine ähnlich beschriebene Frau versucht, in der Nürnberger Fußgängerzone eine Bank auszurauben. Kurz vor Ladenschluss betrat sie die Filiale und dirigierte mit einer Pistole die Angestellten in den Tresorraum.

Als es nicht gelang, den Panzerschrank zu öffnen, flüchtete sie unverrichteter Dinge. Auch sie hatte Zeugen zufolge eine weiße Plastiktüte bei sich und rote, schulterlange Haare.

dpa/lby

Meistgelesene Artikel

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare