Einzelhandel hofft auf Nachholeffekt

Samstag in den Städten: Ansturm auf Geschäfte

München - Auch dieses Jahr waren ein Viertel aller Geschenke unter dem Christbaum Geschenkgutscheine oder Bargeld - und das sorgte am Samstag nach den Feiertagen für großen Ansturm auf die Geschäfte in Bayern.

Der Wintereinbruch und Umtauschaktionen trieben die Menschen ebenfalls in die Einkaufsstraßen.

„Großes Aufatmen im Einzelhandel“, umschrieb Bernd Ohlmann, Sprecher des Handelsverband Bayerns, die Lage. Denn bisher sei das Wintergeschäft eher schleppend gelaufen. Am Samstag aber bescherte das kalte Wetter vor allem dem Textileinzelhandel, Sportgeschäften und auch Baumärkten einen starken Umsatztag.

Als einziger verkaufsoffener Tag zwischen den Feiertagen und Sonntag habe auch der Lebensmittelhandel einen Spitzentag erlebt. „Der sehr gute Samstag kann aber nicht die gesamte Winterbilanz aufhübschen“, sagte Ohlmann. Wegen der eher milden Temperaturen im November und Dezember hätten die Geschäfte in den beiden Monaten rote Zahlen geschrieben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare