Scheunenbrand: Schaden von über 200.000 Euro

Tandern/Ingolstadt - Ein Feuer in der Scheune eines Bauernhofs hat am Sonntagabend in Tandern (Landkreis Dachau) einen Schaden von über 200.000 Euro angerichtet. Ein Tier starb.

Auch ein Strauß kam in dem Flammen um. Die anderen Tiere, ansonsten nur Schafe, konnten in Sicherheit gebracht werden. Die Scheune, in der auch Maschinen und Geräte gelagert wurden, brannte komplett nieder, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Nord am Montag in Ingolstadt mit. Menschen wurden nicht verletzt. Wie das Feuer entstand, war noch unklar. Ein Nachbar hatte die Feuerwehr alarmiert, als der Dachstuhl der Scheune bereits lichterloh brannte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare