Polizei rettet Mäuse vor Schießübungen

+
Zwei weiße Mäuse wurden von der Polizei gerettet.

Nürnberg - Tiere als Zielscheibe: Die Polizei hat in Nürnberg zwei weiße Mäuse vor Schießübungen zweier Jugendlicher gerettet. Doch nicht nur das wurde den jungen Männern zum Verhängnis.

Die 16- und 19-Jährigen zielten am Samstagabend auf einem Schulhof mit sogenannten “Softairwaffen“ auf die Tiere, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein Zeuge alarmierte die Polizei, die Beamten nahmen die Jugendlichen noch auf dem Schulhof fest und brachten die unverletzten Nager in ein Tierheim.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Außerdem stellten sie die Waffen und eine kleinere Menge Drogen sicher. Die Jugendlichen gaben zu, aus “Langeweile und Blödsinn“ auf die zuvor gekauften Tiere geschossen zu haben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare