Nach Havarie

Schiffsverkehr auf Donau wieder möglich

Niederalteich - Nachdem ein Frachtschiff vor einer Woche bei Deggendorf auf Grund gelaufen ist, können wieder Schiffe auf der Donau fahren.

Nach der Havarie eines Frachters bei Niederalteich im Landkreis Deggendorf ist die Donau wieder für den Schiffsverkehr freigegeben. Dies gab die Polizei am Samstag bekannt.

Das 78 Meter lange und mit rund 750 Tonnen Stahl beladene Frachtschiff war vor rund einer Woche auf der Donau auf Grund gelaufen. Daraufhin war die Schifffahrt zunächst eingestellt und zuletzt nur eingeschränkt möglich gewesen. Der 39 Jahre alte Kapitän hatte den Unfall unverletzt überstanden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare