Schlafwandlerin stürzt acht Meter in die Tiefe

Berchtesgaden/Bad Reichenhall - Dank der winterlichen Wetterlage hat eine Schlafwandlerin am frühen Samstagmorgen in Berchtesgaden einen acht Meter tiefen Sturz von einem Balkon überlebt.

Die 41-Jährige habe nur leichte Verletzungen erlitten, als sie aus dem dritten Stock eines Hotels fiel, wie das Bayerische Rote Kreuz in Bad Reichenhall (Landkreis Berchtesgadener Land) mitteilte.

Schneebedeckte Sträucher dämpften den Aufprall der Schlafwandlerin, so dass sie mit Schürfwunden und Prellungen davonkam. Die aus Nordrhein-Westfalen stammende Frau war dem Hotelpersonal aufgefallen, als sie den Weg zurück in ihr Zimmer suchte. Die 41-Jährige wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare