Schlafzimmer in Flammen

Betrunkene schläft mit Zigarette ein

Weil eine stark betrunkene Frau mit ihrer brennenden Zigarette im Bett einschlief, ging ihr Schlafzimmer in einem Mehrfamilienhaus in Neu-Ulm in Flammen auf.

Die brennende Zigarette hat in der Nacht zum Mittwoch einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in Senden (Landkreis Neu-Ulm) verursacht. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war das Feuer im Schlafzimmer der 50-Jährigen ausgebrochen, in deren Blut über drei Promille Alkohol festgestellt wurden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten die Bewohner des Hauses von den Rettungskräften in Sicherheit gebracht werden. Nach dem Ende der Löscharbeiten konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurück. Die 50-Jährige kam mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Der Sachschaden in ihrer Wohnung beträgt nach Polizeiangaben 15 000 Euro.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare