Ausgefallene Tarnung

Schleuser in Franken in italienischem Krankenwagen gestoppt

Bayreuth - Als Tarnung sollte ein italienischer Krankenwagen dienen. Doch die beiden Schleuser gingen der Polizei in Oberfranken ins Netz.

Sie wollten vier Männer und eine schwangere Frau aus Syrien in einem Sanitätsfahrzeug nach Dänemark bringen. Die Beamten kontrollierten den italienischen Krankenwagen auf der Autobahn 9 bei Bayreuth. In dem Wagen entdeckten sie die fünf Syrer im Alter zwischen 24 und 47 Jahren.

Die Flüchtlinge wurden zur Aufnahmestelle in Zirndorf gebracht. Gegen den 29 Jahre alten Fahrer wurde Haftbefehl erlassen. Er hatte auch eine geringe Menge Kokain bei sich. Sein 61 Jahre alte Beifahrer muss sich ebenfalls strafrechtlich verantworten, wurde aber freigelassen. Die Ermittlungen ergaben, dass die beiden Schleuser in Mailand mit den Syrern losgefahren waren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kemnath -  Großeinsatz in der Oberpfalz: Am Freitag brannte ein landwirtschaftliches Gebäude bei Kemnath. Zwei Menschen sind verletzt worden.
150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare