Explosiver Fund hing am Magneten

Handgranate statt Schlüssel aus dem See gefischt

Waging am See - Ein Mann hat mit einem starken Magneten nach seinem verlorenen Schlüssel geangelt - und stattdessen eine Handgranate aus dem Waginger See gezogen.

 "Das war eine scharfe Granate aus dem Zweiten Weltkrieg", sagte ein Polizeisprecher am Montag. Der 28-Jährige habe am Freitag in Waging am See (Landkreis Traunstein) „mit einem Magneten an einer selbst gebauten Angel gefischt, um seinen Schlüssel wiederzuerlangen“. Plötzlich habe er eine scharfe Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg am Magneten gehabt. 

„Er hat da sehr gut gehandelt und die Handgranate sofort wieder ins Wasser abgelassen“, berichtete der Beamte. Experten des Sprengmitteldienstes beseitigten bald darauf die Munition.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare