Schmuggel und Schwarzarbeit

Illegale Geschäfte auf der Donau aufgedeckt

Nürnberg - Beamte der bayerischen Wasserschutzpolizei haben bei Kontrollen auf der Donau zahlreiche Schmuggelaktionen und Schwarzarbeit aufgedeckt.

Auch seien die Beamten auf den kontrollierten Schiffen immer wieder auf Menschen gestoßen, die sich illegal in Deutschland aufhielten, bilanzierte der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Freitag nach einer länderübergreifenden Kontrollaktion.

Die von 22. bis 24. Juli dauernde Aktion sei mit den Wasserschutzpolizei-Behörden aller Donau-Anrainerstaaten abgestimmt gewesen. Sie habe bestätigt, „dass Kriminelle auch auf dem Wasser grenzüberschreitend ihren illegalen Geschäften nachgingen“, sagte Herrmann.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare