Das hätte schlimm ausgehen können

Schneetreiben: Zug rammt Auto

Sonthofen - Glück im Unglück hatte ein Autofahrer, der in Sonthofen am Samstag bei starkem Schneefall an einem Bahnübergang mit einem Nahverkehrszug zusammenstieß.

Der 55-Jährige blieb unverletzt, sein 18 Jahre alter Beifahrer erlitt nur leichte Schnittverletzungen. Wie die Polizei in Kempten mitteilte, hatte der Mann den Zug übersehen, der sich dem unbeschrankten Bahnübergang näherte. Die Bahnstrecke zwischen Sonthofen und Fischen wurde für rund eineinhalb Stunden gesperrt, der Zug fuhr danach weiter. Die Fahrgäste blieben unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare