Was für eine Überraschung

Täuschend echt: Schrotthändler findet 50.000 Euro

+
Sieht täuschend echt, ist aber Falschgeld.

Ebermannsdorf - Was für eine Überraschung: Ein Schrotthändler hat in der Oberpfalz 50.000 Euro hinter dem Armaturenbrett eines Wagens gefunden. Bei der Polizei stellte sich das Geld schnell als wertlos raus.

Fast 1000 falsche 50-Euro-Scheine hat ein Schrotthändler aus Ebermannsdorf in der Oberpfalz beim Zerlegen eines Autos gefunden. Die Blüten waren in einer Plastiktüte hinter dem Armaturenbrett versteckt, wie das Landeskriminalamt am Mittwoch mitteilte. Der Händler gab die fast 50 000 Euro der Polizei. Bei der Prüfung der Scheine stellte sich dann heraus, dass es Falschgeld ist.

Bei den Fünfzigern handelt es sich laut LKA um eine „Druckfälschung von guter Qualität, die zur Täuschung im Zahlungsverkehr durchaus geeignet“ sei. Die Scheine wurden vermutlich in Großbritannien gemacht. Um den letzten Besitzer des Autos zu finden, arbeitet das LKA eng mit den dortigen Kollegen zusammen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare