Schülerin auf dem Weg zur Tram von Auto angefahren

Würzburg - Nur wenige Tage nach dem tragischen Unfalltod einer Schülerin an einer Straßenbahnhaltestelle ist in Würzburg erneut ein Kind von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.

Mehr Nachrichten aus Bayern

Das zehnjährige Mädchen wollte nach Polizeiangaben am Mittwochmorgen vermutlich zu einer wartenden Straßenbahn laufen. Dabei sei sie auf der Straße von einem Auto erfasst worden. Die Schülerin wurde an den Beinen schwer verletzt. Die genaue Ursache für den Unfall sei noch ungeklärt, teilte die Polizei mit.

Vor einer guten Woche war eine 13-Jährige in Würzburg ums Leben gekommen. Das Mädchen war Polizeierkenntnissen zufolge jedoch zuvor von einem Mitschüler auf die Fahrbahn geschubst worden. Dort hatte der Anhänger eines Lasters die Schülerin erfasst und mitgeschleift. Das Kind starb noch an der Unfallstelle.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare