Auf der A7: Schulbus gerät in Brand

Oy-Mittelberg - Beinahe eine Katastrophe wäre am Mittwoch auf der A7 passiert: Plötzlich fing mitten auf der Autobahn ein Schulbus zu brennen an.

Die 41 Schüler und vier Lehrer haben sich nur knapp aus dem Schulbus retten können. Wie das Polizeipräsidium in Kempten mitteilte, hatten Verkehrsteilnehmer dem 49-jährigen Busfahrer auf der Autobahn A 7 bei Oy-Mittelberg signalisiert, dass am Heck des Fahrzeugs Rauch aufstieg.

Geistesgegenwärtig lenkte der Fahrer den Bus sofort auf den Standstreifen, als bereits Flammen aus dem Motorblock schlugen. Schüler und Lehrer brachten sich hinter den Schutzplanken in Sicherheit. Ein vorbeikommender Autofahrer hielt an und löschte die Flammen im Motorblock mit einem Feuerlöscher. Ursache des Feuers war vermutlich ein Leck in der Ölversorgung des Busmotors. Schüler und Lehrer wurden mit einem Ersatzfahrzeug nach Hause gebracht.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare