Täter und Opfer kannten sich

Busfahrer mit Messerstichen verletzt

Schwabach - Ein Busfahrer sitzt am frühen Morgen auf dem Fahrersitz seines am Busbahnhof geparkten Fahrzeuges. Plötzlich greift ihn ein Messerstecher an. Offenbar kannten sich Täter und Opfer. 

Ein 44 Jahre alter Busfahrer ist im mittelfränkischen Schwabach bei einer Messerattacke verletzt worden. Der mutmaßliche Täter, ein 40-Jähriger aus Schwabach, wurde festgenommen, wie die Polizei am Montag mitteilte. 

Der Busfahrer saß am frühen Morgen auf dem Fahrersitz seines am Busbahnhof geparkten Fahrzeugs, als er unvermittelt von dem Messerstecher angegriffen wurde. Dabei erlitt er mehrere Stichverletzungen im Oberkörper. 

Der Täter ließ sich kurz darauf widerstandslos noch am Tatort festnehmen, nachdem Kollegen des Opfers die Polizei alarmiert hatten. Fahrgäste waren zur Tatzeit nicht im Bus. 

Die Hintergründe der Tat sind noch völlig offen. Doch steht fest, dass sich Opfer und Täter kannten. Die Kripo Schwabach ermittelt wegen versuchten Mordes.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare