Schwächeanfall: Linienbus rammt drei Autos

Forchheim/Bayreuth - Vermutlich aufgrund eines Schwächeanfalls hat der Fahrer eines Linienbusses am Donnerstag in Forchheim drei Autos gerammt.

Der 57 Jahre alte Busfahrer prallte der Bus an einer Kreuzung auf einen Pkw, der links abbiegen wollte und den Gegenverkehr abwarten musste. Das Fahrzeug wurde auf ein weiteres davor stehendes Auto geschoben. 50 Meter weiter fuhr der Bus schließlich auf einen am Straßenrand geparkten Wagen.

Die Insassen des ersten Autos, zwei Frauen und ein knapp einjähriges Kind wurden leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Ein älteres Ehepaar im zweiten Auto kam nach Angaben der Polizei in Bayreuth mit dem Schrecken davon. Die drei Businsassen machten sich unversehrt zu Fuß auf ihren Weg zum Bahnhof. Der Sachschaden beträgt rund 50 000 Euro.

dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare