600 Schweine bei Brand getötet

Mönchsdeggingen - Etwa 600 Schweine sind bei einem Brand in einem Stall im schwäbischen Mönchsdeggingen ums Leben gekommen.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurden 100 weitere Tiere gerettet. Doch auch sie seien gesundheitlich angeschlagen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 000 Euro. Menschen wurden bei dem Feuer in dem Ort im Landkreis Donau-Ries nicht verletzt.

Etwa 100 Feuerwehrleute versuchten, den Vollbrand zu löschen. Ein Übergreifen auf das Wohnhaus und eine Maschinenhalle konnte verhindert werden. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare