Rechtsextremismus: Bürger wehren sich

+
Das Aktionsbündnis “Schweinfurt ist bunt - nicht braun“ zog am Samstag Vormittag durch die Industriestadt

Schweinfurt/Würzburg - Rechtsextremismus hat hier nichts zu suchen - das haben Tausende Bürger mit zahlreichen Veranstaltungen in in Schweinfurt und Würzburg klargestellt.

Das Aktionsbündnis “Schweinfurt ist bunt - nicht braun“ zog am Vormittag durch die Industriestadt, mindestens 5000 Menschen gingen nach Polizeiangaben zunächst friedlich gegen Rechtsextremismus auf die Straße.

Etliche Initiativen hatten zu Festen und Umzügen aufgerufen, darunter Vereine, Gewerkschaften und Parteien. Die Bürger wollten ihren Unmut über die geplanten Aufmärsche von Rechtsextremen am Nachmittag in den Städten äußern.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare