Schwelbrand in Atomkraftwerk Isar I

+
Am Freitag kam es im Atomkraftwerk Isar I zu einem Schwelbrand

Essenbach - Im Atomkraftwerk Isar I hat es einen Schwelbrand in einem Fass in einer Trocknungsanlage gegeben. Im Fass seien Reststoffe gewesen - vor allem Beschichtungsmaterialien aus Kunststoff.

Das teilte der Betreiber Eon erst am Donnerstag in Hannover mit. Radioaktive Stoffe seien nicht freigesetzt worden. Der Brand war nach Angaben des Unternehmens bereits am 30. September. Mit Kohlendioxid sei verhindert worden, dass sich die Temperatur in der Wärmekammer erhöht und mit Löschschaum und Wasser wurde das Fass anschließend gekühlt.

Der Meiler in Essenbach bei Landshut zählt zu den ältesten Kernkraftwerken Deutschlands. Die Anlage war nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima im März heruntergefahren worden und ist seitdem außer Betrieb.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare