Vom Besitzer ertränkt?

Sechs tote Welpen aus Fluss geborgen

Furth im Wald - Trauriger Fund: Mitarbeiter einer Kläranlage haben in einem Fluss sechs tote Hundekadaver entdeckt. Die Welpen wurden vermutlich ertränkt.

Sechs Welpen sind vermutlich in der Pastritz in Furth im Wald (Kreis Cham) ertränkt worden. Mitarbeiter der Kläranlage entdeckten die Hundekadaver am Montag in einem Wehr, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Tiere trieben laut einem Sprecher vermutlich schon seit ein bis zwei Tagen im Wasser. Vom Besitzer fehlt jede Spur. Die Polizei ermittelt nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Einem Anwohner zufolge haben sich ursprünglich noch mehr tote Welpen im Wasser befunden, diese seien aber abgetrieben. Um welche Rasse es sich handelt, sei unklar, sagte der Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare