Polizei rettet Mann aus Seerosen

+
Ein wahrscheinlich angetrunkener Mann musste von der Polizei gerettet werden, weil er sich in Seerosenzweigen verheddert hatte.

Würzburg - Polizisten haben in Unterfranken einen jungen Mann vor dem Ertrinken gerettet, der während eines Weinfestes mitten in der Nacht in einen See gefallen war.

Der 18-Jährige hatte sich in Seerosenzweigen verfangen, wie die Polizei am Montag in Würzburg mitteilte. Ein Mann beobachtete das Unglück in Sand am Main (Landkreis Haßberge) und alarmierte die Einsatzkräfte.

Zwei Polizisten sprangen ins Wasser und halfen dem jungen Mann „in letzter Sekunde“. Bei dem Unfall in der Nacht zu Samstag war vermutlich auch Alkohol im Spiel.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kemnath -  Großeinsatz in der Oberpfalz: Am Freitag brannte ein landwirtschaftliches Gebäude bei Kemnath. Zwei Menschen sind verletzt worden.
150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare